Ausflug mit den Post Senioren nach Linz und ins Kasbachtal

Im Juli lud der Seniorenbeirat des Betreuungswerks Mayen-Andernach-Cochem ehemalige Kollegen*innen zu einem Tagesausflug nach Linz mit anschließendem Besuch der Brauerei im Kasbachtal ein. In Kripp ging es mit der Fähre nach Linz, wo ein 2-stündiger Aufenthalt vorgesehen war. Hier nutzten die Senioren die Möglichkeit, die Folterkammer in der Burg und das Glasbläsermuseum zu besichtigen. Anschließend ging es mit dem Bus zur Alten Brauerei ins Kasbachtal. Hier wurde extra für die Gruppe der Hofladen geöffnet, wo viele alte Schätzchen zu besichtigen waren. Auch gab es einige Altertümchen zu kaufen.

Bis zum gemeinsamen Essen nutzten die Teilnehmer die Zeit, um sich auf dem Gelände umzusehen. Die Brauerei bietet für Liebhaber von alten Autos und sonstigen Antiquitäten ausreichend Möglichkeit. Gleichzeitig nutzten die ehemaligen Postler und Telekomer die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen. Es gab viel aus der gemeinsamen Arbeitszeit zu erzählen. Immer wieder wurden alte Geschichten aufgewärmt und herzhaft gelacht.

„Gerne hätten wir noch mehr Senioren dabei gehabt, aber leider ist die Kommunikation unser größtes Problem. Wir erreichen unsere Klientel überwiegend durch die örtliche Presse“, bedauert Hans Heinrich Klöppel, der im Vorstand des SBR mitarbeitet „Hier sind wir auf die Mithilfe ehemaliger Kollegen angewiesen. Mund-zu-Mund-Propaganda ist die beste Werbung. Für uns ist es nicht leistbar, alle persönlich anzurufen“. Als weiteres Kommunikationsmittel wurde jetzt die neue Internetseite des SBR unter dem Link:

Home

frei geschaltet.

 

 

Bild 1:  Die Reisegruppe in Linz am Rhein

Bild 2:  Einige Teilnehmer am Eingang der Folterkammer im Schloss Linz

RSS-Icon