In Kontakt bleiben, auch im Ruhestand – Telefonsprechstunde für Seniorinnen der Post – Postbank und Telekom

Endlich im Ruhestand – verständlich, wenn man zunächst einmal nichts mehr von der Arbeit und allem, was damit zusammenhängt, wissen will. Ist dann aber eine gewisse Zeit verstrichen, wird das Interesse, ehemalige Kolleg*innen zu treffen, doch wieder größer.

„Die letzten Monate haben uns gezeigt, wie wichtig Freundschaften und Begegnungen sind. Leider sieht es derzeit so aus, als wenn sich an der Situation nichts ändert“, erläutert Klaus Jahnz vom Seniorenbeirat (SBR) Mayen, Andernach, Cochem. Für die Senioren*innen der Post, Postbank und Telekom bietet sich eine gute Gelegenheit mit dem Seniorenbeirat Kontakt aufzunehmen. Telefonisch ist der Vorstand jederzeit erreichbar. „Wir wollen uns nicht auf bestimmte Termine festlegen. Wer Hilfe braucht oder einfach nur mit uns reden möchte, darf anrufen. Sollten wir nicht erreichbar sein, reicht eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter und wir rufen zurück“, erklärt Hans Heinrich Klöppel

Soweit es dem Beirat bekannt und möglich ist, besuchen sie die Mitglieder und überreichen kleine Präsente zum runden Geburtstag ab siebzig Jahren. Sobald es die pandemische Situation zulässt, sind wieder Stammtische in den einzelnen Regionen geplant.

Der Seniorenbeirat hatte bereits für 2020 und 2021 einige Ideen entwickelt. Doch Corona machte alles zunichte. So musste leider der angedachte Termin für die beliebte Backstubenführung in der Lohners Großbäckerei in Polch abgesagt werden und die Weihnachtsfeiern in Leiwen a. d. Mosel konnten nicht stattfinden. „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Irgendwann wird der Spuk vorbei sein und wir werden uns treffen können“, erklärt Rudi Herig. „Auch ein Blick auf unsere Internetseite (www.bew-sbr-mayen-andernach-cochem.de/) lohnt sich immer. Über das Kontaktformular können Fragen an uns gerichtet werden“, ergänzt Elisabeth Waldorf als Schriftführerin des Seniorenbreirats.

Unter den nachfolgenden Telefonnummern steht der Beirat für Rückfragen, Auskünfte usw. zur Verfügung.

Bereich Mayen:          Monika Klee (02654-881940), Elisabeth Waldorf (02651-769 07)

Bereich Andernach    Hans Heinrich Klöppel (02651-41406), Klaus Jahnz (02651-769 07)

Bereich Cochem        Rudi Herig (02653-3733), Waltraud Roden-Kreutz (02678-627)

Rudi Herig kennt sich als Schwerbehindertenvertreter der Telekom bestens mit den Belangen des ehemaligen Fernmeldeamts aus.

Seniorenbeirat Betreuungswerk Post-Postbank-Telekom Mayen – Andernach – Cochem (das Foto ist 2019 entstanden) v.li. Hans-Heinrich Klöppel, Klaus Jahnz, Elisabeth Waldorf, Waltraud Roden-Kreutz und Monika Klee

RSS-Icon